HEUCHERA: Die Purpurglöckchen gehören botanisch zu den Saxifragen (Steinbrechgewächse). Ihr botanischer Name entstand zu Ehren des Arztes und Botanikers J. H. Heucher aus der Lutherstadt Wittenberg/Elbe. Es sind winterharte Stauden, die meist an der Küstenregion und in den höheren Lagen Nordwest-Amerikas vorkommen.

Der Zierwert im Gartenbereich liegt hauptsächlich in der Farbigkeit der Blätter. Aber immer mehr Hybriden überzeugen ebenso mit einer ansprechenden Blüte. Die Sonnenverträglichkeit wird immer wieder nachgefragt. Nur wenige Heuchera vertragen pralle Sonne, die meisten lieben den Halbschatten. Eine Faustformel besagt „Je limettenfarbener die Sorte ist, um so mehr schattig sollte sie stehen.“
Druckversion Druckversion | Sitemap
Niels Gade, 14532 Stahnsdorf (OT Güterfelde), Am Schlosspark 31